Über das Bild als Symbol des Glücks


Glück nenne ich den Zustand, bei dem sich die Welt als Erscheinung auflöst.
Aus Erfahrung weiß ich, dass durch Klugheit Glück gemehrt werden kann.
Aus Klugheit male ich des Glückes wegen.
Jedes meiner Bilder verstehe ich als Symbol unmittelbaren Glücks.
So erfülle ich keineswegs jene Bedingung, die beispielsweise Goethe unter anderem vom Künstler fordert, nämlich eine „bewegliche, sehnsuchtsvolle Phantasie“, ohne die kein Kunstwerk entstehen könne*.
Denn diese Forderung, deren Erfüllung gerade Heute für so viele als Wertmaß künstlerischer Aussage gilt, betrifft doch allein die Vorfreude auf Glück, die wir in Anbetracht des Glückes vergessen.
* Goethe: „Materialien zur Geschichte der Farbenlehre“ (erste Abteilung: Griechen und Römer).

Hans Florey: Kurze Rede, gehalten am 20. Oktober 1977 in der Galerie nächst St. Stephan in Wien

Covid-19-Sicherheitsbestimmungen:
Alle Ausstellungen werden unter Einhaltung aller aktuellen behördlichen Vorgaben durchgeführt. Bitte halten Sie Abstand und beachten Sie die allgemein gültigen Hygienemaßnahmen. 

Das Tragen einer FFP2-Maske in den Innenräumen der Galerie wird empfohlen, ist aber im Moment nicht verpflichtend. Wir ersuchen Sie, weiterhin die bekannten Vorsichtsmaßnahmen (regelmäßige Desinfektion der Hände, kein ungeschütztes Husten und Niesen, Mindestabstand etc.) zu beherzigen. Vielen Dank!

Aktuelle Ausstellung

ARTOTHEK

ARTOTHEK

„SIE HABEN DIE WÄNDE - WIR HABEN DIE BILDER“

Präsentation der Sammlung der Stadt Attnang-Puchheim in der Galerie von November 2022 - Februar 2023 - Teil 1

Aus der ARTOTHEK der Stadt Attnang-Puchheim können Sie sich gegen eine geringe Gebühr Bilder - Kunstwerke für
Ihr Zuhause ausleihen !

Kontakt: Kulturabteilung / Lehner Ingrid - 07674 / 615 14

Rückblick

FLORIAN NITSCH…mehr

FLORIAN NITSCH…mehr

ONE MAN SHOW

präsentiert sein Statement.

Conceptualists might not like it, but:
I am actually one of them.
My works oscillate between this and that.
They are not simply what they are.
Ask me what a work of art is?
Meaning? Knowledge? Reason? Solution?
Well I think you think quite a lot for years or so. This might be the problem.
If you try to think then forget about trying.
You are still in the meta-mood of a crowd who will never be that meta.
I don‘t think it‘s that worth being that meta-moody. Sophisticated?
I don‘t think so.
Just in need to explain.
Florian Nitsch 2019

Ort: LINZER KUNSTSALON 2022
Schlossmuseum Linz

Preview:
Donnerstag, 6. Oktober 2022 zwischen 17 Uhr und 19 Uhr

Öffnungszeiten:
Freitag bis Sonntag 10 – 18 Uhr

https://florian-nitsch.com/

FLORIAN NITSCH

FLORIAN NITSCH

E R Ö F F N U N G : Donnerstag, 6. Oktober 2022, 19 Uhr


Öffnungszeiten: Freitag, 7. Oktober 2022 10 bis 18 Uhr
Samstag, 8. Oktober 2022 10 bis 18 Uhr
Sonntag, 9. Oktober 2022 10 bis 18 Uhr

EINTRITT FREI
Wir zeigen Florian NITSCH in Koje 1 !

Birgit Schweiger …mehr

Birgit Schweiger …mehr

Eröffnung: Fr, 17. 6. 2022, 19 Uhr

Begrüßung: Bgm. Peter Groiß, Stadt Attnang-Puchheim
Einf. Worte: Mag. Silvia Müllegger (Kunsthistorikerin)

Ausstellungsdauer bis 10. 7. 2022

Liebe Kunstinteressierte!

Ich freue mich, Sie/Euch zur Eröffnung meiner kommenden Soloshow in der Galerie Schloss Puchheim am Freitag, 17.6.2022, 19h einladen zu dürfen!
(Galerie Schloss Puchheim)
Bei dieser Präsentation werde ich einen Teil meiner Arbeit der letzten beiden Jahre zeigen.
Zur Ausstellung wird eine Broschüre aufgelegt.

Ausserdem: Eine junge Künstlerin aus Linz - OLGA - wird einen musikalischen Beitrag zur Ausstellung bringen.

PETER HAUENSCHILD…weiter

PETER HAUENSCHILD…weiter

Neue Zeichnungen „ROTBUCHE“
ACHTUNG!
Eröffnung: SAMSTAG, 21. 5. / soft opening 16 - 19 Uhr , der Künstler ist anwesend!
um 17:30 Uhr :
Einf. Worte : Frau Dr. Eva Jandl-Jörg ,SalzburgMuseum

Ausstellungsdauer : bis 12. 6. 2022

„Peter Hauenschild ist in seiner gesamten Arbeit ein Zeichner. Obwohl das Medium im Laufe seiner bisherigen Werkbiographie in verschiedenen Kontexten auftaucht und mit unterschiedlichen konzeptuellen Zuordnungen verbunden ist, bildet die Linie den konstituierenden Faktor seiner Arbeit. In ihr manifestieren sich die ganze Breite seines Tuns und – in jedem Strich – eine ungemeine Lust am Bild“.
Martin Hochleitner: Peter Hauenschilds „tägliche Tätigkeit“ des Zeichnens.

News

15. Juli 2022

Albertina Wien

Grafikkabinett Erich Steininger

RAPPOTTENSTEIN. „Es ist ja wirklich ein großer Fundus“, so Florian Steininger anlässlich der Ausstellungseröffnung im „Grafikkabinett Erich Steininger“ in Kirchbach, wo er sich bei der Zusammenstellung der Werke für die aktuelle Schau neben der „Königsdisziplin“ Holzschnitte auf Radierungen und Monotypien seines 2015 verstorbenen Vaters Erich Steininger konzentriert hat.