Joanna Gleich

04. Okt - 27. Okt 2019

Vernissage: 4. Okt 2019 - 19:30 Uhr
Dauer: 5. 10. - 27. 10. 2019
Einführende Worte von Dr. Elmar Zorn, Kunsthistoriker
JOANNA GLEICH
arbeitet mit Öl auf Leinwand oder Papier. Die Künstlerin beschreibt den Malakt als Tanz, der sie um das entstehende Werk kreisen lässt. Dabei setzt sie verschiedene Pinsel ein, benützt ihre Hände, schüttet die flüssige Farbe direkt auf den Bildträger. Sie baut ihre Komposition aus Schichten in unterschied- lichen Farbkonsistenzen und -Schattierungen auf und entwickelt Rhythmen aus Farbe und visualisiertem Gestus. Ihre Kunst wurzelt in der Natur und einer Beschäftigung mit deren Wiedergabe. Die 1959 in Polen geborene und in Wien lebende Künstlerin studierte Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien bei Wolfgang Hollegha.


1979 Abschluss am Lyzeum der bildenden Künste in Opole

Lebt und arbeitet seit 1979 in Wien

1979 – 1983Philologiestudium an der Wiener Universität 
(Dolmetscher-Übersetzerausbildung)

1985 – 1990 Studium der Malerei an der Akademie der bildenden Künste in Wien
bei Prof. Wolfgang Hollegha.

Diplom mit Auszeichnung